Slide background

Vertrauen ist gut, Kontrolle besser

Lohnfortzahlungsbetrug

Blau machen und abkassieren

In der Schweiz werden Krankentaggelder im Ernstfall mehrere Monate lang ausgezahlt und immer mehr Personen profitieren schamlos vom Vertrauen des Arbeitgebers und des Wohlfahrtsstaates: Lohnfortzahlungsbetrüge sind einer der Hauptgründe unserer Ermittlungen im wirtschaftlichen Kontext.

Die Anzahl der Arbeitnehmer, welche sich trotz bester Gesundheit krankschreiben lassen, nehmen jährlich zu. Viele Mitarbeitende gehen während dieser vergüteten und entschuldigten Arbeitszeit Freizeitbeschäftigungen nach oder treten sogar heimlich Urlaubsreisen an, während sie sich bester Gesundheit erfreuen. Die eigene Unternehmung wird dabei für dumm verkauft und trotz jahrelanger Verdächtigung eines Mitarbeitenden, können keine handfesten Beweise für das unrechte Treiben geliefert werden.

Nicht nur, dass die fälschlich krank gemeldeten sich der weiterführenden Lohnzahlung erfreuen: Stetig werden Fälle aufgedeckt von krankgeschriebenen Arbeitnehmern, die während der offiziellen Absenz heimlich einer Schwarzarbeit nachgehen, um noch mehr Geld zu verdienen.

Auch wurden bereits Arbeitnehmer entlarvt, die sich während der entschuldigten Arbeitszeit bei einer Konkurrenzfirma betätigten und massiv gegen das Patent- und Wettbewerbsrecht der Schweiz verstiessen.

Schweizerisches Konkurrenzverbot: Ein Arbeitnehmer mit mehreren Arbeitgebern?

Selbstverständlich kann und möchte man als seriöser Arbeitgeber nicht die Freizeit seiner eigenen Mitarbeiter kontrollieren. Besorgniserregend wird es jedoch, wenn diese heimlich während den freien Tagen oder Ferien einer anderen Tätigkeit / Schwarzarbeit nachgehen. Laut schweizerischem Gesetz ist der Arbeitnehmer dazu verpflichtet, seinen Arbeitgeber über allfällige Nebenverdienste zu informieren. Ab einem gewissen Pensum wird nämlich die Leistung des Arbeitnehmers beeinflusst und somit kann auch die Qualität der zu erbringenden Arbeit sinken. Auch kämpfen konkurrierende Firmen mit allen Mitteln, um einander zu schaden und versuchen gezielt, Mitarbeiter für sich zu gewinnen und sie mit attraktiven Honorar-Möglichkeiten zu bestechen.

Falls auch Sie Verdacht hegen, einer Ihrer Mitarbeiter gehe anderen, unerlaubten Nebentätigkeiten nach, die Ihrer Unternehmung schaden könnten, zögern Sie nicht weiter und nehmen jetzt Kontakt mit Detektiv Specker auf: Durch diskrete und Professionelle Beschattungs- und Einschleusungstechniken, werden die nötigen, verwendbaren Beweise gesammelt.