Slide background

Vertrauen ist gut, Kontrolle besser

Diskretion

und Schweigepflicht

Vertraulichkeit

Falls Sie sich dazu entschließen, Detektiv Specker in Ermittlung zu schicken, werden alle Abmachungen zwischen Ihnen und dem Detektiv streng vertraulich behandelt, sprich es werden keinerlei Auskünfte gegenüber Dritten erteilt.  Ebenfalls wird der Auftrag vertraglich festgehalten und somit auch die Schweigepflicht schriftlich vereinbart.

Dabei ist jedoch anzumerken, dass im Falle von unseriösen Aufträgen (beispielsweise ungerechtfertigten Beobachtungen) der Auftrag abgelehnt werden kann. Es werden keine suspekten, geschweige denn gesetzwidrigen Aufträge irgendeiner Art angenommen, auch nicht gegen Extrazahlungen!

Kündigung der Ermittlungen

Die Einsätze der Detektei Specker sind jederzeit von Seiten des Auftraggebers kündbar, auch ohne ausführliche Begründung. Ebenfalls können Sie vor Ermittlungsbeginn Ihr Höchstbudget für die Ermittlungskosten festlegen.

Detektiv Specker kann das Ermittlungsverhältnis kündigen, falls eine unzumutbare Ermittlung gefordert wird (Beispielsweise gegen einen Familienangehörigen des Ermittlers oder um „Stalking-Interessen“ zu vertreten).

Ebenfalls kann im Falle einer ausbleibenden Zahlung nach Mahnung eine Vertragskündigung stattfinden.

Bei Fragen zu Ermittlungs-Aufträgen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie die Detektei Specker telefonisch unter +41 44 201 10 00, via Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular. Detektiv Specker freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!